September 2018

Energiekrise um 6:30 in der Früh

Pipipeeep! Pipipeeep! Pipipeeep! Pipipeeep! Pipipeeep! Pipipeeep! Pipipeeep! 06:30 an einem Freitagmorgen piepst mich mein Wecker an nach einer Nacht, in welcher ich mich mehrheitlich nur im Bett gewälzt habe. Seit zwei Tagen schlafe ich schlecht, ich vermute wegen der Starrkrampf/Keuchhustenimpfung, welche in mir am Mittwoch in meinen linken Arm habe stechen lassen. Was nun, wenn ich aber Starrkrampf oder Keuchhusten in meinem rechten Arm bekomme? Ich überlege mir, ob ich mir noch eine zusätzliche halbe Stunde Schlaf gönnen soll oder ich mir eine Tasse Tee mache. Ich entscheide mich für letzteres, stehe auf, gehe schlaftrunken die Treppe runter, da piepst mein Handy erneut: Diesmal ist es ein SMS. Ich denke noch: "Ei, das ist fein, dass meine Liebste schon so früh am Morgen an mich denkt" aber eine Sekunde später höre ich schon das allzu bekannte Geräusch, wie sich der Schacht des Aquariums ins Technikbecken im Keller entleert. Das Geräusch ist eine Mischung aus Klospülung und Niagarafälle. In den letzten Tagen, habe ich das Geräusch schon mehrfach hören können, denn seit ich ein Elektrofahrzeug angeschafft habe mit der entsprechenden Ladeinfrastruktur in der Garage, hatte ich schon zweimal einen Stromausfall.

Einmal musste ich gar den Elektriker am Sonntag auf seinem Handy anrufen, um eine Schmelzsicherung bei der Hauseinführung (das ist auf Seiten des Elektrizitätswerkes, da darf ich als Laie nicht ran) zu ersetzen. Die Steckdose in der Garage hat 400 Volt (d.h. 3 Phasen) und ist für 32 Ampere ausgelegt. Allerdings ist mein Auto (es ist ein BMW i3 Rex aus dem Jahre 2014) zu blöd um den Strom verteilt aus allen 3 Phasen zu ziehen und zieht die vollen 32 Ampere aus einer einzigen Phase. Das führte nun zu einer ziemlichen Schieflage meiner Stromversorgung und als ich am Sonntag gleichzeitig mein Auto lud (ist das wirklich das Präteritum von "laden"?), meine Wäsche wusch und eine Risöschti (das ist eine Eigenerfindung: Eine Rösti aus Reis vermischt mit Ei) buk, verabschiedete sich eine Schmelzsicherung im Elektrokasten vor meiner Garage. Gestern nun hat mein Elektriker die Arbeiten abgeschlossen und meine Hauseinführung durch moderne Schütze mit ausreichend Kapazität abgesichert.

Um so erstaunter bin ich also, dass es heute früh, zu so unwirtlicher Zeit, schon wieder zu einem Stromausfall kommt! Im Dunkeln tappe ich also in den Keller runter und kontrolliere erst meine Hausverteilung im Lichtschein meines Handies. Überraschung: Diesmal liegt das Problem nicht an der Hauseinführung, sondern ein Fehlerstromschutzschalter an meinen Hausverteiltableau hat ausgelöst. Kann das Zufall sein? Warum so früh am Morgen? Ich lege den Fi-Schalter wieder um, aber dieser rastet nicht ein: Das heisst irgendwo in meinem Haus fliesst eine kleine Menge Strom statt in den Nullleiter über Erde ab. (Für die, welches es nicht wissen: Ein FI-Fehlerstromschutzschalter vergleicht die Differenz des Stromes der zu den Verbrauchern fliesst und zurückfliesst. Übersteigt dieser den Wert von ein paar Dutzend Milliampere, dann löst der FI-Schalter aus und stellt den Strom ab.) Der übliche Verdächtige ist das Technikbecken, also lege ich alle Schalter der Steckdosenleisten um und versuche den FI-Schalter wieder einzuschalten. Diesmal klappt es. Nach weiteren 10 Versuchen habe ich das fehlerhafte Gerät eingekreist: Eines dieser Mini-Pumpen, welches in einem der Aufzuchtbecken hängt! Vor ein paar Wochen hatte ich das gleiche Phänomen bei Philipp, dessen Aquarium ich während seines Urlaubs hütete. Wenn irgendwo ein Fehlerstrom auftritt, sind es nach meinen Erfahrungen immer diese kleinen chinesischen Mini-Pumpen oder aber Heizstäbe.

Die Pumpe ist entsorgt, alles läuft wieder, endlich komme ich zu meiner morgendlichen Tasse Tee!

Der Elektrokasten vor meiner Garage versorgt mein Haus und das meines Nachbars mit Saft


IMG_3617

Links sind meine modernen Schützen zu sehen, während mein Nachbar seinen Strom noch über herkömmliche Keramiksicherungen abgesichert bekommt


IMG_3619

400 Volt 3 Phasen CEE Steckdose für 32 Ampere: Da geht ordentlich Saft durch


IMG_3474

Meine Stromüberwachung spamt mich zu während ich den Fehler suche


IMG_3633

Dieses kleine Mistpümpchen hat mir den Morgen versaut aber dafür zu einem Blogeintrag verholfen


IMG_3634